Myanmar-Institut e. V.

Endlich ist es soweit: unser Verein das Myanmar-Institut, das wir am 10.12.2016 mit 18 Mitgliedern gegründet haben, ist in das Vereinsregister eingetragen, hat eine Steuernummer und ist als gemeinnützig anerkannt.

Und das heißt, dass man nun offiziell Mitglied werden kann.

Das Myanmar-Institut soll Wissenschaftlerinnen, Akademiker und akademisch Interessierte im gesamten deutschsprachigen Raum miteinander vernetzen und eine bessere Zusammenarbeit und mehr Austausch ermöglichen. Gemeint sind dabei alle fachlichen Disziplinen. Es soll außerdem eine Repräsentanz der Myanmarforschung im deutschsprachigen Raum nach außen und ein Ansprechpartner, gegenüber Behörden, Ämtern aber auch Privatpersonen darstellen.

Innerhalb dieses Rahmens ist sehr viel möglich und auch schon eine ganze Menge am Entstehen und Werden. Damit das Myanmar-Institut weiter mit Leben gefüllt und seinen Zielen gerecht wird, braucht es Euch als Mitglieder und Mitmacher. Ihr seid herzlich eingeladen das nun zu werden.

Um Mitglied zu werden, muss der Antrag, den man bei Nachfrage (info@myanmar-institut.org) erhält, vollständig ausgefüllt und zurück geschickt werden. Bald kann man das auch über die eigene Website ausfüllen. Jährlich sind 25 € Mitliedsbeitrag zu entrichten. Mit dem Antrag auf Mitgliedschaft verpflichtet man sich diese zu zahlen, so bald das Vereinskonto eingerichtet ist und wir die Bankdaten bekannt geben. Einmal im Jahr wird es eine Mitgliederversammlung geben.

In wenigen Tagen wird auch unsere Website, Dreh- und Angelpunkt des Instituts, in einer Beta-version online gehen und auf Rückmeldungen und Inhalte warten. Einfach öfter mal aufrufen, ob wir schon online sind: www.myanmar-institut.org.

Herzliche Grüße,

Johanna Neumann, Diana Tobias, Georg Winterberger

(der Vorstand)

Myanmar-Institut e. V.
Postfach 04 06 27
10063 Berlin
Deutschland

info@myanmar-institut.org
www.myanmar-institut.org
https://www.facebook.com/Myanmar-Institut-341228459594194