Mo, 26.03.: „Made in Myanmar“ – Diskussion zur Textil-industrie in Yangon

Letzter Arbeitsschritt: Qualitätskontrolle Foto: C. Meyer Mahnkopf

Letzter Arbeitsschritt: Qualitätskontrolle, Foto: C. Meyer Mahnkopf

In Myanmar produzierte Kleidungsstücke sind inzwischen längst auch in den Geschäften in Deutschland im Verkauf.

Was heißt „Made in Myanmar“

– für die Arbeitnehmer?

– für die Arbeitgeber?

– für die großen Produktionsfirmen und Marken?

– für das Land Myanmar?

und für uns?

Diese Fragen wollen wir bei unserem nächsten MSG-Treffen am 26.03. nach einem kurzen Input gemeinsam diskutieren.

Wir treffen uns um 18.00 Uhr bei Johanna zuhause. Wer Interesse hat dazu zu kommen schreibe bitte eine kurze Mail an myanmar.studygroup@gmx.de